Staatliches Museum Schwerin

Kunst rund um die Uhr:
Staatliches Museum Schwerin bei Google Arts & Culture

Das Staatliche Museum Schwerin zeigt in Kooperation mit Google Arts & Culture die virtuelle Ausstellung „Barocke Pracht - Stillleben der Schweriner Niederländersammlung“. Sieben Werke der hochrangigen Sammlung holländischer und flämischer Malerei können ab sofort jederzeit auf der ganzen Welt betrachtet werden. Hochaufgelöste Abbildungen ermöglichen die Darstellung von Details, die sonst nur schwer sichtbar sind und sorgen für ein neues Seherlebnis der Werke.

Ein virtueller Spaziergang durch die Sammlungen ist ebenfalls rund um die Uhr im Staatlichen Museum Schwerin möglich: 360 Grad-Rundgänge zeigen die über 300 weiteren Gemälde weltberühmter Meister wie Rubens, Jan Brueghel d. Ä. und Frans Hals.

Bereits 2015 erfolgte eine gemeinsame Ausstellung „Kultur im Wandel“ der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung. Insgesamt 23 Museen, Sammlungen und Archive in Ostdeutschland gaben exklusive Einblicke in ihre gegenwärtige Kulturarbeit.

Darüber hinaus baut das Staatliche Museum Schwerin die digitale Präsenz aus und stellt 50 Highlights aus den Sammlungen auf der Google Arts & Culture-Plattform dar, darunter das Rhinozeros von Jean-Baptiste Oudry, die Torwache von Carel Fabritius und die Dame am Cembalo von Frans van Mieris. 

Google Arts & Culture arbeitet mit über 1.000 Organisationen aus über 70 Ländern zusammen, um einem breiten Publikum die Erkundung der kulturellen Schätze der Welt mit nur einem Klick zu ermöglichen. Auf der Plattform finden sich mehr als 200.000 Kunstwerke über 6 Millionen Fotos, Videos, Manuskripte und weitere Dokumente zu Themen rund um Kunst, Kultur und Geschichte. Sie stehen allen Nutzern online im Internet sowie über die Google Arts & Culture App (für Android und iOS) kostenfrei zur Verfügung.