Staatliches Museum Schwerin

Schenkung Walter F. Rehm und Solvejg Mayer aus Riehen-Basel-Stadt

Walter F. Rehm wurde 1926 in Ludwigslust geboren. Sein Lebensweg führte ihn über Hannover nach Riehen bei Basel in die Schweiz. Dort lebt er seit 1961. Der promovierte Veterinärmediziner entdeckte seine Liebe zur zeitgenössischen Kunst und begann, druckgrafische Werke zu sammeln. Seine Präferenz gilt den Schweizer Grafikern, aber in seiner Sammlung befinden sich auch Arbeiten von deutschen und italienischen Künstlern. Auf den Spuren seiner Kindheit und Jugend und auf Empfehlung des Freundeskreises des Basler Kunstmuseums, in dem er Mitglied ist, besuchte Walter F. Rehm das Kupferstichkabinett Schwerin. Die Werkkomplexe von Marcel Duchamp und John Cage haben ihn begeistert und dazu bewogen, seine Sammlung bis auf einige Werke, die an das Kupferstichkabinett nach Basel gehen, als Schenkung nach Schwerin zu geben. Die über 50 Werke von insgesamt 27 Künstlern, darunter Arbeiten von Roger Mayer, Giovanni Vetere, Alexander Zschokke und Irène Zurkinden, erweitern den Bestand des Kupferstichkabinetts um bedeutende Positionen des druckgrafischen Schaffens innerhalb Europas. Der Schwerpunkt des Schweriner Kupferstichkabinetts in Ausstellungen und Ankäufen lag bis 1989 auf der farbigen Grafik der DDR.

Die Schenkung von Walter F. Rehm ist beispielgebend für die sich in den letzten Jahren entwickelnde intensive Zusammenarbeit zwischen Schweizer Künstlern, Sammlern, Galerien und Museen und dem Staatlichen Museum Schwerin. Ergänzt wurde die Schenkung von Solvejg Mayer mit der kompletten Ausgabe der Kunstzeitschrift ART für die Museumsbibliothek.

Durch die dankenswerte Unterstützung der Abteilung Kultur der Basel-Stadt und die großzügige Förderung des Sammlers konnte die Publikation Grafiken einer Basler Sammlung – Schenkung Walter F. Rehm entstehen.

Grafiken einer Basler Sammlung – Schenkung Walter F. Rehm
Kornelia Röder, Antonia Napp
44 S., Staatliches Museum Schwerin 2012
ISBN 978-3-86106-120-5
3,00 €

Information

Dr. Kornelia Röder
T 0385 5958 172
roeder@museum-schwerin.de