Staatliches Museum Schwerin

In der holländischen Malerei wurde das Genrebild zu einer besonderen Spezialität und ist in Schwerin mit so berühmten Meistern wie Gerard Dou (1613 – 1675),
Gerard ter Borch (1617 – 1681) oder Jan Steen (1626 – 1679) vertreten.
Herausragende Werke sind die Torwache von Carel Fabritius (1622 – 1654)
sowie das delikate Kabinettstück Dame am Cembalo von Frans van Mieris d. Ä.  (1635 – 1681).
Fünf Werken des wohl berühmtesten Tiermalers in Holland, Paulus Potter
(1625 – 1654), sind neben bäuerlichen Genrebildern von Adriaen van Ostade
(1610 – 1684) oder Jan Miense Molenaer (1610 – 1668) und vielen anderen präsent. Die Gemälde dieses Sammlungsbereiches sind zumeist kleinformatig und fast ausnahmslos von vorzüglicher Qualität.

Kontakt

Dr. Gero Seelig
T 0385 5958 145
g.seelig@museum-schwerin.de