Staatliches Museum Schwerin

Der Schlosspark

Schloss Ludwigslust wird von gärtnerischen Anlagen des 18. Jahrhunderts umgeben.
Unter Einbeziehung barocker Elemente, wie Alleen, Kaskaden, Kanälen und Wassersprüngen, wurde der einst geometrisch angelegte Schlossgarten Mitte des 19. Jahrhunderts durch den Gartengestalter Peter Joseph Lenné im landschaftlichen Stil erweitert. Heute umfasst der Park 127 Hektar.
Der Ludwigsluster Schlosspark gilt dank seiner barocken Wasserspiele, Gartenarchitektur und dendrologischen Besonderheiten als einer der schönsten im Norden Deutschlands.
Diese traumhafte Oase der Stille verwandelt sich jährlich beim „Kleinen Fest im Großen Park“ zu einer zauberhaften Kulisse. Jeweils an einem Wochenende im August gestalten internationale Künstler ein hochkarätiges Kleinkunstfestival.