Staatliches Museum Schwerin

Museumstag für Senioren

An einem Donnerstag im Monat laden wir zum Museumstag für Senioren ins Museum Schloss Schwerin ein. Wir freuen uns verschiedene Referenten zu ganz unterschiedlichen Themen gewonnen zu haben!
Die Teilnahme an den Museumstagen für Senioren kostet 1,-€ pro Perso

Donnerstag, 24. September 2015, 14.30 Uhr
„Vom zerluderten zucht- und ehrverwegenen pludrichten Hosenteuffel“

Raffinierter Faltenwurf, feine Spitzen, glänzende Seide und schwere Brokate – sowohl die Schneider als auch die Maler übertrafen sich an Geschick und Liebe zum Detail bei der Anfertigung und Wiedergabe kostbarer Kleidung. Dabei geben die meisten höfischen Porträts nur wenig von der Person preis, sondern tragen Macht und Reichtum des Porträtierten zur Schau. Auf der Suche nach immer neuen Stilen kam es mitunter zu kuriosen Übertreibungen. Je nach Geschmack betonte, negierte oder übertrieb die Kleidung die Formen des Körpers. Durch den Erlass von Modegesetzen versuchte man zeitweise, das Tragen bestimmter Kleidung in verschiedenen gesellschaftlichen Schichten zu regeln.
Am Beispiel der Herrscherporträts in der Ahnengalerie unternehmen wir einen Streifzug durch die Geschichte der höfischen Mode des 14. bis 18. Jahrhunderts.

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 14.30 Uhr
Das Residenzensemble Schwerin – Auf dem Weg zum Weltkulturerbe
2014 wurde das Schweriner Residenzensemble mit dem Schloss als Mittelpunkt für eine Aufnahme in das Weltkulturerbe nominiert.
Einzigartig und von ganz besonderem Reiz ist die malerische Einbettung der Gebäude und Gärten des Ensembles in die Seenlandschaft. Auf einem Rundgang durch den Burggarten wollen wir die vielfältigen Sichtbeziehungen von Schloss, Stadt, Gärten und Landschaft erkunden und erleben.
Renate Printzen, Schloss-, Stadt- und Gästeführerin

Donnerstag, 19. November 2015, 14.30 Uhr
Schafskopf, Pudel, Lämmerschwanz
Wie die Kleidermoden prägen auch die Frisuren das Menschenbildnis. Sie haben Anteil am jeweiligen Schönheitsideal, betonen die individuelle Persönlichkeit, spiegeln den Glanz berühmter Dynastien und kennzeichnen Rang und Stand. Am Beispiel von Gemälden im Schlossmuseum erhalten Sie einen Einblick in die Frisurenmode verschiedener Jahrhunderte.
Susanne Klett

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 14.30 Uhr
Im Land der Grachten und Windmühlen
Im Jahre 1901 vermählte sich in Den Haag die niederländische Königin Wilhelmina mit Herzog Heinrich zu Mecklenburg-Schwerin. Damit wurden die seit Jahrhunderten bestehenden Beziehungen zwischen beiden Ländern gefestigt.
Ein Diavortrag führt Sie in unser Nachbarland, durch die Amsterdamer Grachten, ins Rijksmuseum, zu den Delfter Fayencen und ins Haus Doorn und spürt den vielfältigen Verbindungen nach.
Im Anschluss laden wir zum traditionellen Vorweihnachtskaffeetrinken ein.
Dr. Irmgard Hauff, Yne Hogetoorn, Schloss- und Gästeführerinnen

Information und Anmeldung

Museumspädagogin
Susanne Klett
T 0385 5252 927
s.klett@schloss-schwerin.de

Andreas Ohde
T 0385 5252 920
info@schloss-schwerin.de

Veranstaltungsheft Juli bis September 2015