Staatliches Museum Schwerin

HIGHLIGHTS

GALERIE ALTE & NEUE MEISTER SCHWERIN

AKTUELLES

Die Säle Kunst des 20./21. Jh. sind geöffnet – bis auf Weiteres geschlossen bleibt der Raum mit den Arbeiten von Winzer, Spoerri, Whiteread u.a.

RENDEZVOUS

Wir laden ein zu Lesungen, Konzerten, Filmpremieren, Künstlergesprächen, exklusiven Führungen, Themenabenden … kurz: wir bitten zum Rendezvous
weitere Rendezvoustermine

Rendezvous am Donnerstag, 7. Mai 2015 um 18 Uhr
Körper und Raum
Architektur in der Arbeit von Thomas Florschuetz

Dr. Gerhard Graulich im Dialog mit dem Künstler

Zu den deutschen Künstlern, die seit einigen Jahren nach Indien reisen, zählt der Fotograf Thomas Florschuetz.
Sein Interesse gilt weniger der Exotik als vielmehr der modernen Architektur des Landes. Florschuetz hat sich in mehreren Bildzyklen mit der Architektur Le Corbusiers in Indien beschäftigt. Fasziniert von Planstädten, besuchte er Chandigarh, das in den 1950er-Jahren als utopisches Experiment realisiert worden war. Großbauten, die für die Regierung entstanden sind, macht er zu Orten bildlicher Erfahrung, indem er Strukturen, Materialien, Licht und Schatten, Farben und Formen hinterfragt.
Sein Indien-Projekt steht in einem globalen Zusammenhang: zuvor hatte er sich bereits Oscar Niemeyers Brasilia und Louis I. Kahns Gebäudekomplex in Ahmedabad zugewandt. Genau beobachtend sucht er nach einer Art konstruktiver Moderne, nach architektonischen Prototypen, die in einem globalen Sinn Bestand haben.
Florschuetz, 1957 in Zwickau/Sachsen geboren, zog 1981 nach Ost-Berlin, wo er 1983 zum ersten Mal ausstellte. 1987 erhielt er den 1. Preis für junge europäische Fotografen in Frankfurt am Main und siedelte 1988 nach West-Berlin über. Hier erhielt er im gleichen Jahre ein Arbeitsstipendium des Senators für Kulturelle Angelegenheiten. 1993 verbrachte er längere Zeit in New York, 1995 in Rio de Janeiro und Salvador und 2000 lebte er als Artist in Residence im kalifornischen Pacific Palisades. 1994 wurde ihm der Dorothea von Stetten Kunstpreis, Bonn verliehen, 1997 ein Förderpreis der Helmut-Kraft-Stiftung, Stuttgart und 2004 der Deutsche Kritikerpreis für bildende Kunst. Seit 2007 ist Florschuetz Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Bildende Kunst.
Eintritt: 3 €

Veranstaltungen

Internationaler Museumstag
Sonntag, 17. Mai 2015, 10 bis 18 Uhr
Programm:
11 Uhr – Hinter den Kulissen
Wir werfen einen Blick in das Kupferstichkabinett und hinter seine Türen
11 – 15 Uhr – Farbe in Bewegung
Workshop – Gestaltung zur Sonderausstellung „Reise nach Indien“
12 Uhr – Unsere Baustelle
Eine Führung zum Erweiterungsbau der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin
13 Uhr – Moderne Kunst und Marcel Duchamp
Kurzführung durch die Schweriner Sammlung Marcel Duchamp
14 Uhr – Bilder einer Ausstellung – Theater von Kindern für Kinder
Der dargestellte Augenblick eines Gemäldes wird Ausgangspunkt eines Theaterstücks
gespielt von Kindern für Kinder (+Erwachsene)
14 Uhr – Reise nach Indien
Führung durch die Ausstellung
15 Uhr Ein Mecklenburger in Indien – Julius Valentin Stein van Gollenesse
Führung durch das Münzkabinett und Präsentation von Medaillen im Studiensaal der Weißen Villa, begrenzte Teilnehmerzahl (15)
Flyer

SCHLOSS SCHWERIN

Hinweis für den Besuch des Museums Schloss Schwerin:
Auf Grund von Reparatur-/Wartungsarbeiten am Personenaufzug ist der Ausstellungsbereich Porzellangalerie / Silberkammer / Hofdornitz in der Zeit vom 27. April bis 22. Mai 2015 nicht mit dem Aufzug, sondern nur über die Treppen zu erreichen.

RENDEZVOUS im Schloss

Mittwoch, 1. Juli 2015 um 18 Uhr
Tiefe Einblicke – Grabungen im Innenhof des Schweriner Schlosses

Dr. Heiko Schäfer / Marlies Konze, Landesamt für Kultur und Denkmalpflege, Landesarchäologie

Ort: Historische Bibliothek
Einlass: ab 17.30 Uhr
Eintritt: 3 €

Internationaler Museumstag
Sonntag, 17. Mai 2015, 10 bis 18 Uhr

Ein kurzweiliges Familienprogramm lädt ein zu einem Ausflug ins Schloss Schwerin:
Das Tandera-Theater spielt und erzählt die Geschichte vom kleinen Ritter, der sich – ganz unritterlich – vor Pferden fürchtet und nicht reiten lernen will. Helme für kleine Ritter und Kopfputz für junge Burgfräulein können in der KinderKunstWerkstatt gestaltet werden.
Ein Rundgang für Erwachsene führt zu Kunstobjekten aus der Sammlung Herzogliches Haus Mecklenburg-Schwerin, die 2014 für das Land erworben werden konnten. Aufschluss über Tischkultur und Tafelsitten bei Hofe gibt ein Besuch der Silberkammer. Kostümführungen durch die historischen Wohn- und Prunkappartements verbreiten höfisches Flair und geben Aufschluss über Lust und Last des Hoflebens.
Flyer

Sonntag, 7. Juni 2015, 10 bis 18 Uhr
Welterbetag

2014 wurde das Residenzensemble Schwerin für eine Aufnahme in das Weltkulturerbe nominiert. Sonderführungen stellen das Schloss Schwerin als dynastisches Denkmal in den Fokus und erläutern Terrakottadekorationen, Skulpturenschmuck und Inschriften an den Fassaden sowie die Inszenierung des großherzoglichen Machtanspruchs in den Repräsentationsräumen. Die kleinen Gäste können bei Bastel- und Gestaltungsangeboten kreativ tätig werden.

Sonnabend, 20. Juni 2015, 10 bis 18 Uhr
Historisches Schlossfest

Nach zweijähriger Pause ist es wieder soweit: Mitglieder des Vereins der Freunde des Schweriner Schlosses flanieren in historischen Kostümen durch das Schloss und den Burggarten. In zahlreichen Aktionen und Spielszenen lassen sie das Flair und das Hofleben der großherzoglichen Residenz um die Mitte des 19. Jahrhunderts aufleben. Lassen Sie sich in die Regeln der höfischen Etikette einführen, besuchen eine Audienz beim Großherzog oder lauschen einem Konzert in der Schlosskirche!

Freitag, 26. Juni 2015 ab 15.30 Uhr
Tagung

Der Kongress tanzt nicht nur – Die Erhebung Mecklenburg-Schwerins zum Großherzogtum auf dem Wiener Kongress
In diesem Jahr jährt sich die Erhebung der mecklenburgischen Herzöge zu Großherzögen zum 200. Mal. Seit 1815 kam ihnen damit die Anrede ‚Königliche Hoheit‘ zu. Die Tagung, zu der der Verein für Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde und das Staatliche Museum Schwerin einladen, beleuchtet verschiedene Facetten dieses Ereignisses und erinnert an die für das Haus Mecklenburg wichtige Rangerhöhung.
Anmeldung bei Frau Dr. Koolman bis zum 18.6. unter a.koolman@landeshauptarchiv-schwerin.de od. 0385/58879431

SCHLOSS LUDWIGSLUST

Ludwigsluster Schlosskonzerte 2015

Mehr als 70 Jahre währte die Blütezeit der Residenz Ludwigslust, geprägt durch musikalisches Schaffen und rege Konzerttätigkeit. International bedeutende Künstler hinterließen umfangreiche und geachtete Werke und prägten das musikalische Schaffen der mecklenburgischen Hofkapelle. Diese Tradition des Musizierens gilt es auch in der 22. Saison der
LUDWIGSLUSTER SCHLOSSKONZERTE fortzusetzen.

Samstag, 16. Mai 2015 um 19 Uhr im Goldenen Saal
„El Galeón 1600“

Konzertante Barockmusik
LOS TEMPERAMENTOS

Samstag, 13. Juni 2015 um 19 Uhr im Goldenen Saal
„Romantische Gitarrenmusik aus Europa und Südamerika“

Michael Mangold, Heidelberg

weitere Konzerttermine

19. Barockfest auf Schloss Ludwigslust
Sonntag, 17. Mai 2015, 11 bis 18 Uhr
“Nie war es herrlicher zu leben.”

Eine Vielzahl von Veranstaltungen im und um das Schloss für Jung und Alt, u. a. Konzerte, Tänze, Puppentheater, Falkenschau, Zauberei, Artistik

RENDEZVOUS im Schloss

Mittwoch, 13. Mai 2015 um 19 Uhr
Neue Sichten im Schlosspark
Im Bereich um die Steinerne Brücke am Kanal gibt es nach Abschluss der Restaurierungsmaßnahmen viel Neues zu entdecken.
Rundgang mit Dipl.-Ing. Dietmar Braune, Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Mecklenburg-Vorpommern
Eintritt: 3 €

SCHLOSS GÜSTROW

Samstag, 9. Mai 2015 um 14 Uhr
Rostock und Rom.

Der Fotograf Gerhard Weber spricht über seine Arbeiten in der Ausstellung “Investition Kunst”

Sonntag, 17. Mai 2015 um 14 Uhr
Ausstellungsrundgang “Investition Kunst”
mit dem Fotografen und Kulturjournalisten Hans Pölkow

Sonntag, 31. Mai 2015 um 14 Uhr
Finissage “Investition Kunst”
Neue Subjektivität in der Fotografie

Prof. Knut Wolfgang Maron spricht über seine Arbeiten und die seiner Schüler Marc Grümmert, Tim Kellner, Stefan Kratz und Janet Zeugner

Internationaler Museumstag
Sonntag, 17. Mai 2015, 10 bis 17 Uhr

11 Uhr | Rundgang für Kinder mit Überraschungen
13 Uhr | „Hofmaler“- Workshop
Wir zeichnen und malen das Schloss
14 Uhr | INVESTITION KUNST
Fotografien aus der Sammlung des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Ausstellungsrundgang mit dem Fotografen und Kulturjournalisten Hans Pölkow
15 Uhr | Die Zeit Lucas Cranachs  und Martin Luthers
Rundgang für Kinder

Samstag, 13. Juni 2015, 10 bis 13 Uhr
Künstler zu Gast

Workshop mit Yibo Beck, Künstlerin
Chinesische Tuschemalerei
(Unkostenbeitrag 5 €)

RENDEZVOUS im Schloss

Mittwoch, 3. Juni 2015 um 18 Uhr
Über die Karriere einer Güstrower Prinzessin – Sophie Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg
Axel Kahrs, Schriftsteller, Lüchow
Eintritt: 3 €

Information

T 0385 5958 0
F 0385 5630 90
info@museum-schwerin.de

Kooperationen
Angebote für Touristen
Angebote für Kinder und Familien

Lesetasthörbuch
Der Museumsführer für blinde und sehbehinderte Besucher