Staatliches Museum Schwerin

Zentrale Aufgabe der Restaurierung ist die Bewahrung und Pflege der reichen Bestände des Staatlichen Museums Schwerin, die von der Antike bis hin zur zeitgenössischen Kunst reichen. Die Sammlung umfasst Gemälde, Plastiken, Installationen, kunsthandwerkliche Objekte der verschiedenen Gewerke, Möbel, Münzen sowie eine graphische Sammlung (Kupferstiche, Drucke, Zeichnungen, Fotos). Die “präventive Konservierung” umfasst unter anderem die Sorge um die bestmögliche Lagerung der im Depot verwahrten Bestände, das Erstellen geeigneter Verpackungen für den Transport von Kunstwerken und eine für den Besucher attraktive und trotzdem möglichst schonende Präsentation der Objekte in den Ausstellungsräumen.
Die Sammlungen werden derzeit von fünf Restauratoren betreut, deren Zuständigkeiten sich wesentlich nach Spezialgebieten und den Materialien richten:

Gemälderestaurierung
Papierrestaurierung
Metallrestaurierung
Möbelrestaurierung

Die Betreuung der Bestände gestaltet sich aufgrund des Umfangs und der Vielfalt der Sammlung sowie der Vielzahl der Standorte äußerst komplex. So handelt es sich zum einen um Objekte, die im Galeriegebäude am Alten Garten unter musealen Bedingungen präsentiert werden, als auch um Sammlungsgegenstände, die in historischen Gebäuden vorrangig als Ausstattungsgegenstände fungieren. In allen Häusern werden zudem regelmäßig in themenbezogenen Wechselausstellungen temporär ansonsten zumeist deponierte Stücke gezeigt. Beträchtliche Teile der Sammlung sind derzeit in den einzelnen Liegenschaften deponiert.

Kontakt